Ausstellung der Lebenshilfe e.V. in der „Treppenhausgalerie“

Neben vielen kleineren Bildern hatten sich die Künstler*innen der Aquarellmalgruppe der ‘Lebenshilfe’ auch an große Formate herangewagt.

Nachdem wir Ende letzten Jahres die Möglichkeit entdeckt hatten, unser schönes, gut zugängliches, durch große Fensterbereiche sehr helles Treppenhaus als Ausstellungsraum zu nutzen (siehe Ausstellung Leuchtturme), können wir nun die Bilder der Aquarellmalgruppe der Bad Bramstedter Lebenshilfe e.V. bei uns bewundern. Etwa 30 Exponate hat deren Geschäftsführerin Brigitte Fürböter, die den inklusiven Malkurs leitet, mit einer Mitarbeiterin zusammen aufgehängt. Ihr Anliegen, Menschen mit und ohne Behinderung zusammen zu bringen, gelingt mit dem Malkurs und dieser Initiative ausgesprochen gut. Die farbenfrohen Bilder sind überwiegend in Aquarellfarben verbunden mit Collagetechnik erschaffen und strahlen pure Lebensfreude aus.

Da der zuvor für März geplante Ausstellungstag im Bad Bramstedter Schloss nicht stattfinden konnte, ist nun die Freude über die Bilderausstellung von allen Seiten besonders groß. Die Bilder können auf Leinwand gedruckt werden und sind dann als Reproduktion zum Selbstkostenpreis zugunsten des Freizeitbereichs der Bad Bramstedter Lebenshilfe e.V. verkäuflich. Bei Interesse an den Bildern sowie an der zukünftigen Teilnahme am Malkurs freut sich Brigitte Fürböter über Ihre Kontaktaufnahme.

Die Treppenhausausstellung im Haus an den Auen ist tagsüber für Besucher zugänglich und bis November 2020 zu sehen. Bei einem Besuch bitten wir um Tragen eines Mund-/Nasenschutzes und das Einhalten der z. Zt. gültigen Abstandsregeln. Es gibt nur wenige Gästeparkplätze, sind diese belegt, bitte 100 m weiter im Reiherstieg parken (geht vom Birkenweg ab). Noch besser: mit dem Fahrrad durch den Kurpark radeln und von hinten auf das Gelände des Hauses an den Auen kommen. (GB)

Bereits die Vorbereitung der Ausstellung vermittelt die Freude am Projekt. Brigitte Fürböter (rechts) die Geschäftsführerin der Lebenshilfe Bad Bramstedt, die auch den inklusiven Malkurs leitet, hängt die farbbenfrohen Bilder zusammen mit Anja Beckermann auf.

Dieser Beitrag wurde unter Inklusion, Kunstausstellung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.