Geschafft: Bauvorhaben abgeschlossen, Baugemeinschaft kann aufgelöst werden!

Die beiden Geschäftsführer der „Baugemeinschaft anders wohnen – gemeinsam leben GbR“, Joachim Josenhans und Fritz Bredfeldt, erläutern den Auflösungsbeschluss.

Unser Bauvorhaben ist nun fertiggestellt und abgerechnet.

Damit können wir die im April 2016 gegründete „Baugemeinschaft anders wohnen – gemeinsam leben GbR“ (BauGbR) nach zweieinhalb Jahren auflösen. Die BauGbR bildete den rechtlichen Rahmen für die die Bauphase und war Vertragspartner für unseren Generalunternehmer sowie die anderen beteiligten Firmen. In der BauGbR war unsere Genossenschaft „Haus an den Auen eG“ als Mehrheitsgesellschafter mit 16 Mietwohnungen und einem Gemeinschaftsraum vertreten, sowie weitere Einzelgesellschafter mit sechs Wohnungen.

Auf unserer  Gesellschafterversammlung am 4.11.18 haben wir nun die Endabrechnung genehmigt und die BauGbR aufgelöst. Beschlossen wurde, mit der Abwicklung die beiden Geschäftsführer als „Liquidatoren“ zu betrauen und die Abwicklung bis zum Jahresende abzuschliessen. Zu diesem Zeitpunkt noch bestehende Rechte und Pflichten werden auf unsere „WEG Haus an den Auen“ übertragen.

Erfreulich ist, dass wir die mit Beginn der Bauarbeiten kalkulierten Kosten trotz einiger unerfreulicher Überraschungen (wie z.B. Bodenkontaminationen, Grundwasserprobleme, statische Probleme, zusätzlich erforderliche Arbeiten) ziemlich exakt einhalten konnten: die Überschreitung der Baukosten lag bei unter einem Prozent der Gesamtsumme von 4,9 Mio €. Das ist im Vergleich mit anderen Bauvorhaben ein sehr guter Wert.

Fast vollständig erschienen waren zur letzen Sitzung die Gesellschafter unserer BauGbR, bestehend aus Einzeleigentümern und unserer Genossenschaft Haus an den Auen eG

Dieser Beitrag wurde unter Bauen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.