Wohnvielfalt im Alter

Referat WoPro KaKi

Joachim Josenhans, Geschäftsführer und Vorstand des Wohnprojekts Haus an den Auen, berichtet über unser Projekt des nachbarschaftlichen Wohnens in Bad Bramstedt.

Wir waren am 6.04.2016 in das Rathaus Kaltenkirchen eingeladen, unser Projekt auf einer Veranstaltung der landesweiten Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen im Alter – KIWA vorzustellen.

Hintergrund der Veranstaltung:” Die Wohnangebote für älter werdende Menschen haben sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert und ausgeweitet. Zu den Wohnbedürfnissen im Alter zählen Erhalt der Selbstbestimmung und Individualität, sowie Leben in einer Gemeinschaft bzw. Nachbarschaft. Soziale Bindungen und Sicherheit im Alltag sind neben der Wahlfreiheit von Dienstleistungen weitere wichtige Aspekte.”

Referenten Veranstaltung KaKi

Die Referenten/innen  (dritter von links Joachim Josenhans) und Organisatorin der KIWA Irene Fuhrmann (fünfte von links)

 

 

Im Rahmen dieser Veranstaltung ging es darum, neue Wohnkonzepte auch bei Unterstützungsbedarf bekannt zu machen und mit Interessierten vor Ort ins Gespräch zu kommen. Einen Einblick in das Thema gab es durch verschiedene Projekte, die sich vorstellten und einen Einblick in den Alltag gewähren bzw. ihre Planung eines Projektes erläuterten.

Die hohe Teilnehmerzahl – der Rathaussaal in Kaltenkirchen war fast bis auf den letztenPlatz gefüllt – zeigt, dass sich viele Menschen Gedanken über wünschenswerte Wohn- und Betreuungsformen im Alter machen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Behörden und Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.