Offizielle Einweihung unseres Wohnprojekts „Haus an den Auen“

Einweihungsfeier: im Gemeinschaftsraum sind die Gäste zusammengekommen.
Vorstand und Geschäftsführer J. Josenhans berichtet über den langen Weg und
erfolgreichen Abschluss des Wohnprojekts.

Am Freitag, 26. Januar hatten wir Vertreter des Klinikums, der Stadt und die Städteplaner, unsere Architekten, die Berater in finanziellen und rechtlichen Fragen und die Vertreter des Generalunternehmers wie Mitglieder unseres Genossenschaftsverbandes in den Gemeinschaftsraum eingeladen.

Wir haben die Gelegenheit genutzt, uns zu bedanken und unser Wohnprojekt als  Ergebnis der gemeinsamen Arbeit der letzten Jahre auf einem Rundgang gezeigt.

Nur im engen Zusammenspiel  von Klinik, Stadt, Behörde, Banken, Architekten und  Baufirma gelang es die mannigfaltigen Anforderungen zu meistern unser Vorhaben umsetzen.

Unsere vier Häuser füllen sich mit Leben und mittlerweile sind alle Bewohner in die 22 Wohnungen eingezogen. Das Gemeinschaftsleben entsteht, und wir merken, dass das gemeinsam erarbeitete bauliche, finanzielle und organisatorische Konzept passt.

Die Aufsichtsratsvorsitzende Angelika Lahrs (links) im Austausch mit Bewohnerin Hanna Werth am Buffet

Unsere nächsten Projekte sind der Abschluss der Außenarbeiten, hierbei sind die Fertigstellung der Versickerungsmulde für das Regenwasser und der Bau des Parkplatzes vor den Gebäuden die nächsten Schritte. Den Bau eines Fahrradhauses für 30 Fahrräder haben wir beauftragt und wollen es nach Erteilung der Baugenehmigung zügig fertigstellen. Leider konnten die Arbeiten witterungsbedingt seit annähernd zwei Monaten nicht weitergeführt werden. Wir hoffen auf besseres Wetter.

Dieser Beitrag wurde unter Aktivitäten, Allgemein, Behörden und Politik, Kooperationspartner, Unsere Initiative, Wohnprojekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.